Wie Pipedrive und ActiveDEMAND gemeinsam conversions erhöhen

Die erfolgreiche Ausrichtung von Vertrieb und Marketing ist nicht nur eine schöne Sache für die "Markenkonsistenz".

Eine starke Verbindung zwischen Ihrer Marketing- und Sales-Pipeline ist eine zentrale Grundlage für schnelles Scaling.

Es gibt viele Faktoren, die zu schnellem Wachstum führen. Doch eine der häufigsten technischen Gemeinsamkeiten unter den Growth-Teams erfolgreicher Startups ist eine leistungsstarke Echtzeitintegration zwischen einem Vertriebs-CRM und einer Marketing-Automatisierungsplattform.

Ihr potentieller Kunde wird sich während seiner Käuferreise fast immer sowohl mit Ihren Marketinginformationen als auch mit Ihren Vertriebsaktivitäten beschäftigen.

Doch diese Reise ist, zum Leidwesen eines jeden Vertriebs- oder Marketingmanagers, leider nicht linear.

Wenn Sie sich Ihre Analytik anschauen, um Ihre Performance zu prüfen, könnten Sie erwarten, dass sich Ihre potentiellen Kunden in jeder Phase Ihres Marketing-Trichters sorgfältig und in perfekter Reihenfolge durcharbeiten.

Doch den Bericht, den Sie tatsächlich erhalten werden, wird weniger wie eine sorgfältig abgebildete Zielroute aussehen, sondern vielmehr wie die Karte eines irrenden Wanderers.

So sehr wir uns alle nach dem perfekten Workflow durch unseren sorgfältig gefertigten Trichter sehnen, so sehr bevorzugen unsere potentiellen Kunden den Flipper-Ansatz. Sie müssen daher eine klare, ideale Käuferreise entwickeln, um Ihre Kunden in jeder Phase des Entscheidungsprozesses zu unterstützen. Denn nicht jeder geht auf die gleiche Weise vor.

Das bedeutet, dass Marketing und Vertrieb eng zusammenarbeiten müssen, um zu erkennen, welche Hilfe ein potentieller Kunde zu einem bestimmten Zeitpunkt benötigt.

Synchronisierung von Vertriebs-CRM und Marketing-Automatisierungsplattform

Wir möchten Ihnen einen Einblick in die Vorteile der Integration Ihres Vertriebs-CRM mit Ihrer Marketing-Automatisierungsplattform geben und haben dafür die Hilfe von zwei Vertriebs- und Marketingexperten herangezogen.

Sean Leonard, CEO von ActiveDEMAND, und Kila Pickering, Customer Marketing Manager von Pipedrive, erklären, warum der Systemabgleich zwischen diesen beiden Plattformen so wichtig ist.

Wir werden uns auch einige reale Situationen ansehen, in denen Kunden von Pipedrive und ActiveDEMAND diese Integration mit großem Erfolg genutzt haben.

Die Möglichkeiten für Ihr Vertriebs- und Marketingteam sind endlos, doch viele Technologieplattformen können nur sehr schwerfällig miteinander verbunden werden. Das führt zu Verwirrung und viel manueller Arbeit für Ihre Nachverfolgung, Ihr Reporting und Ihre laufenden Vertriebsaktivitäten.

Nur wenige Systeme unterstützen eine nahtlose Integration zwischen der Marketing-Automatisierungsplattform von ActiveDEMAND und dem Vertriebs-CRM von Pipedrive. Wir sind sehr froh, unseren Kunden diese Option anbieten zu können. Kila und Sean erläutern hier, warum genau diese Verbindung der Antreiber für skalierbares Wachstum sein kann.

Was sind wichtige Faktoren, nach denen Ihre Agentur und/oder B2B-Kunden suchen?

Sean Leonard:

Leadmanagement ist immer ein wichtiger Faktor.

Unternehmen beschäftigen sich nicht nur mit Wachstum, sie suchen auch nach skalierbarem Wachstum. Sowohl Pipedrive als auch ActiveDEMAND wurden für Teams entwickelt, die schnell wachsen wollen.

Unternehmen, die dieses Wachstum anstreben, nehmen ihren Lead-Management-Prozess und die damit verbundenen Systeme sehr genau unter die Lupe.

Ich sehe dabei drei große Herausforderungen, denen sich Unternehmen bei ihrem Lead-Management stellen müssen:

1.     Nummer eins ist die Trennung zwischen Marketing und Vertrieb.

Oft fehlt es an der Ausrichtung der Ziele und/oder Prozesse - oder gar an dem, was den Vorsprung ausmacht.

2.     Zweitens fehlt die Technologieintegration bei der Automatisierung des Leadmanagements, was die Ausrichtungsprobleme noch vergrößert.

Gut integrierte Systeme steuern die Synchronisation, also wann ein Vertriebsmitarbeiter handeln und wann die Marketing-Abteilung mit Leads kommunizieren muss.

3.     Viele Unternehmen wenden Kundendaten nicht in Metriken oder Analysen an, die aber die Verteilung qualifizierterer Leads vom Marketing bis zum Vertrieb ermöglichen.

Nachdem ein Lead generiert wurde, muss das Marketing kontinuierlich Aktivitäten an Pipedrive kommunizieren, um potentielle Kunden durch den Verkaufstrichter zu führen, den Geschäftsverlauf zu automatisieren und die Kampagnen nach Bedarf anzupassen.

Wie können Unternehmen Probleme mit automatisiertem Lead-Management in Vertrieb und Marketing lösen?

Kila Pickering:

Wir sehen viele Unternehmen, die auf der Suche nach einer Komplettlösung für die Lead-Generierung, Vertriebsförderung und das gesamte Lead-Management sind.

Dazu gehört auch, das Engagement in verschiedenen Phasen zu verfolgen und aussagekräftige Kennzahlen für die Vertriebs- und Marketingteams zu erstellen.

Viele Unternehmen wollen die Daten, die sie bereits über ihre Leads haben, nutzen, um einen besseren Einblick in Eigenschaften wie Länge des Vertiebszyklus und durchschnittliche Conversion-Rates zu erhalten.

Gründer, Manager und Führungskräfte wissen, dass die meisten dieser Daten aus dem Marketing stammen.

Nachdem ein Lead an den Vertrieb weitergeleitet wurde, wird der potentielle Kunde auch weiterhin mit verschiedenen Marketingkampagnen und Inhalten interagieren. Ein potentieller Kunde kann ein e-Book herunterladen, einen Blog-Artikel lesen, einen E-Mail-Newsletter öffnen oder an einem Webinar teilnehmen.

Der Vertrieb braucht über dieses Engagement Transparenz in seinem CRM-System. Kontextuelle Informationen helfen dabei, den Vertriebsprozess zu beschleunigen, da sie Einblicke für Folgegespräche geben. Ihre Vertriebsmitarbeiter werden diese Daten viel eher nutzen, wenn das Marketing-Automatisierungssystem dies auch im CRM darstellen kann.

Vielbeschäftigte Mitarbeiter und Allrounder, die Gespräche mit Leads führen, haben keine Zeit, diese Informationen manuell zusammenzustellen. Die meisten Vertriebsmitarbeiter werden es als Erleichterung empfinden, wenn diese Informationen auch im CRM, das sie täglich benutzen, um Gespräche und Vertriebsaktivitäten zu verfolgen, zu finden sind.

Gibt es bereits Erfolgsgeschichten?

Sean:

Ein hervorragendes Beispiel ist die DaBrian Marketing Group, ein gemeinsamer Kunde, der die Integration von Pipedrive und ActiveDEMAND nutzt.

DaBrian ist eine Full-Service-Agentur für digitales Marketing, deren Philosophie darin besteht, dass der Wert Ihrer Kundendaten auf Kontext und Anpassung beruht. Sie wollen genau die Erkenntnisse entdecken, die für das Unternehmen tatsächlich wichtig sind und einen echten Wert liefern.

Ich habe meine Hausaufgaben für diese Frage gemacht! Ich habe einmal Daniel Laws, Präsident und CEO von DaBrian, gefragt, was er als die größte geschäftliche Herausforderung betrachtet, die die Integration von Pipedrive und ActiveDEMAND für ihn und sein Team darstellt:

"Pipedrive und ActiveDEMAND helfen dabei, unseren Vertrieb und unser Marketing mit Kampagnen-Tracking zu verbessern. Häufig werden Vertriebs- und Marketingaktivitäten getrennt betrachtet.
Dadurch, dass unsere CRM- und Marketingplattformen zusammenarbeiten, bieten sie unseren Kunden die Möglichkeit, die Gesamteffektivität des Vertriebsteams und des Marketings zu messen, die potentielle Kunden durch den Verkaufstrichter führen.“

Als Agentur für digitales Marketing erkennt DaBrian die Menge an Informationen, die potentielle Kunde durch ihr digitales Engagement bereitstellen, noch lange bevor der Käufer überhaupt mit dem Vertriebsteam in Kontakt kommt. Pipedrive und ActiveDEMAND arbeiten zusammen, um diese Daten optimal zu nutzen.

ActiveDEMAND gewährt Einblicke in das Verhalten von potentiellen Kunden, indem es Informationen über Webaktivitäten und Reaktionen auf Marketingmaßnahmen wie E-Mail-Kampagnen, Social Media und andere Arten von Engagement sammelt.

Flexible Lead Scoring Optionen und Workflows steuern, welche Leads und Aktivitäten mit Pipedrive synchronisiert werden.

Je besser der Vertrieb den Kunden versteht, desto zielgerichteter und strategischer wird er letztlich in seiner Kommunikation sein.

Kila:

Es gibt einen Schlüsselfaktor, den Sie bei dieser Art der Integration berücksichtigen müssen.

Die Synchronisation erfolgt in Echtzeit.

Wie das Sprichwort sagt: Zeit ist Geld. Ob nun ein potentieller Kunde mehrere Optionen betrachtet oder ein Vertriebsteam an mehreren Leads inunterschiedlichen Phasen arbeitet – Es gibt viele Möglichkeiten, die Kommunikation ineffizient zu gestalten und somit Ihren Prozess zu verlangsamen.

Diese Ineffizienzen können den Vertriebszyklus unnötig hinauszögern und den Verkaufserfolg gefährden.

Die Automatisierung minimiert den Zeitverlust, da sie die wichtigsten Inhalte zum richtigen Zeitpunkt versendet.

Sean:

Als ich Daniel nach dem primären Wert dieser engen Abstimmung zwischen ihren Vertriebs- und Marketingplattformen fragte, stimmte er dem voll und ganz zu:

"Der größte Vorteil der Integration von Pipedrive und ActiveDEMAND besteht darin, den potentiellen Kunden anzusprechen, Vertriebsaktivitäten mit Lead-Scoring zu priorisieren und den Vertriebszyklus zu verkürzen.“

Kila:

Ich stimme zu. Wenn das Marketing Leads zu früh versendet, vergeuden sie wichtige Umsatzmöglichkeiten.

Eine enge Integration mit ActiveDEMAND bietet die nötige Flexibilität, um Lead-Scores auf Basis von Qualifizierungsaktivitäten anzupassen.

Dadurch wird bestimmt, wann Leads wirklich bereit sind, sich im Vertriebszyklus zu bewegen.

Durch die nahtlose Integration mit Pipedrive erhält das Vertriebsteam den Zugriff auf relevante Marketingdaten. Zur richtigen Zeit und am richtigen Ort.

Das Ergebnis?

Beide Teams sind in der Lage, ihre Leistung in Echtzeit zu verbessern. Durch die Automatisierung spart man nicht nur Zeit, sondern verbessert auch die Chancen bei der Umsetzung. Dies gibt Ihnen nachhaltig die Möglichkeit, eine höhere Abschlussquote zu erreichen, ohne dabei mehr Zeit oder Komplexität in Ihren Vertriebsprozess zu bringen.

Synchronisieren Sie Pipedrive mit ActiveDEMAND und erhöhen Sie die Effizienz in Ihren Prozessen

Vielen Dank an Sean, Daniel und Kila für die Erkenntnisse und Ratschläge zur Verbesserung von Vertrieb und Marketing.

Die Integration von Pipedrive mit ActiveDEMAND fördert durch eine bereichsübergreifende Live-Update-Synchronisation die Effizienz in allen Bereichen.

Es spart den Marketing- und Vertriebsteams Zeit, Geld und Mühe, und sie können sich besser auf ihr gemeinsames Ziel konzentrieren: den Dealabschluss.

Wenn Sie nach mehr Inspiration zur Stärkung von Vertrieb und Marketing in Ihrem Unternehmen suchen, gibt es noch viele weitere praktische Tipps, Erkenntnisse und Ratschläge.

Wir haben einen ganzen Artikel über 13 Möglichkeiten, wie Verkauf und Marketing kombiniert werden können, um mehr Deals abzuschließen. Darin werden Sie einige einfache Ideen finden, die Sie bereits innerhalb weniger Tage umsetzen können, um somit Ihr Unternehmen schnell wachsen zu lassen.

Installieren Sie jetzt die ActiveDEMAND-Integration von Pipedrive

Wenn Sie noch kein Pipedrive-Nutzer sind, können Sie sich noch heute für eine 14-tägige kostenlose Testversion anmelden, um die Software mit Ihrem Vertriebsteam zu testen.

Wenn Sie bereits mit Pipedrive arbeiten, können Sie unsere ActiveDEMAND-Integration sofort testen.

Gehen Sie zum Pipedrive Marketplace, um weitere Informationen über die ActiveDEMAND-Integration von Pipedrive zu erhalten.

Dort finden Sie eine einfache Anleitung zur Installation und Einrichtung und einen direkten Link zum Starten der Installation.


Wie Pipedrive und ActiveDEMAND gemeinsam conversions erhöhen
Wie Pipedrive und ActiveDEMAND gemeinsam conversions erhöhen